Woher kommen genau Raani Tücher und Schals?

Baumwollschals Ikat Stolen Indische Handweberei Kusuma Rajaiah Seidentücher WomenWeave

Auf meiner Reise in Indien habe ich viele Organisationen und Einzelpersonen kennengelernt, die wahre HandwerkskünstlerInnen sind. In diesem Post stelle ich sie vor.

WomenWeave

WomenWeave ist eine gemeinnützige Organisation aus Indien, die sich seit ihrer
Gründung 2002 für die Stärkung der Frauenrolle in der indischen Handweberei einsetzt. Der Arbeitsplatz soll ein existenzielles Einkommen garantieren und vor allem Frauen in ländlichen Regionen ein sicheres Arbeitsumfeld bieten.
Alle Schals von WomenWeave sind in liebevoller Handarbeit kreiert.
Mehr Informationen über WomenWeave gibt es auf ihrer Website.


Copyrights: WomenWeave

Kusuma Rajaiah

Unsere Ahimsa Seidentücher stammen von Kusuma Rajaiah. Übersetzt bedeutet das Hindi Wort "ahimsa" gewaltfrei. Dieser Ausdruck bezieht sich auf die tierfreundliche Gewinnung der Maulbeerseide im Vergleich zur herkömmlichen Methode, bei der Seidenkokons gemeinsam mit lebenden Raupen verkocht werden.
Die Schals von Rajaiah tragen das bekannte Ikat Muster, das durch aufwendige
Design-, Färbe- und Webprozesse entsteht.


Copyrights: Kusuma Rajaiah


Älterer Post Neuerer Post


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen